Advanced Bitcoin Technologies AG - Auf einen Blick


Euro
Mio
Marktkapitalisierung

Anteil der
Kryptoassets an der Marktkapitalisierung

Euro
Mio
Kryptowährungen
  • Mio
    Euro Bitcoin
  • Mio
    Euro Ethereum
  • Mio
    Euro Dogecoin
mehr erfahren
+6 Jahre FinTech Erfahrung
5 Niederlassungen
  • Frankfurt
  • Mainz
  • Amsterdam
  • Luxemburg
  • Vaduz
+4 Jahre Kryptomarkt Erfahrung

Aktie

Letzter Kurs:
EUR
Vol:
Stk
 %
EUR
A2YPJ2
Börse: Düsseldorf
Düsseldorf: A2YPJ2
Börse Kurs (EUR) Datum Uhrzeit Tages­volumen (Stk)

Geschäftsmodell

Unser Ziel ist, die Welten von Fiat-, Krypto- und Digital-Währungen zu verbinden.
Mit unserer künftigen Multiwährungs­plattform werden wir den neuen digitalen Standard für internationale Zahlungs­transaktionen setzen.
Jeder - ob Geschäfts- oder Privatkunde - wird auf unserer Plattform jegliche Währung einfach, sicher, schnell und preiswert empfangen, umtauschen, aufbewahren und im täglichen Zahlungsverkehr einsetzen können.

Durch Krypto- und Digital-Währungen wird global das Monopol von Staaten und Banken aufgebrochen.

Der digitale Wandel verändert die Finanzwelt.
Offener Wettbewerb entsteht.
Virtuelle Währungen bieten enorme Changen und Wachstums­potentiale für innovative FinTech-Unternehmen, wie die Advanced Bitcoin Technologies AG.
Mit unserer modularen und skalierbaren Multiwährungs­plattform sind wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Unser Ziel ist es, künftig von den signifikanten Wachstumschancen virtueller Währungen weltweit zu profitieren. Vor diesem Hintergrund strebt die Advanced Bitcoin Technologies AG eine vollständige Regulierung ihrer Multiwährungsplattform an.
Mit unseren künftigen Produkten SecPay und Smartwallet - volllizenziert und auf höchstem Sicherheitsniveau - werden wir Geschäfts- und Privatkunden ermöglichen, an diesem Megatrend zu partizipieren.
Dabei plant die Advanced Bitcoin Technologies AG, in Zukunft Erlöse aus Transaktionsgebühren und Wechselkursdifferenzen, sogenannten Spreads, zu erzielen.

Mehr erfahren
Advanced Bitcoin Technologies AG ist Mitglied des

Produkte

SecPay

Das digitale Kassensystem für Geschäftskunden

SecPay wird Händlern ermöglichen, einfach und sicher Bitcoin-Zahlungen zu akzeptieren, ohne selbst mit Kryptowährungen in Berührung zu kommen. Dabei wird SecPay Händlern ohne Wechselkursrisiko immer den fixen Auszahlungsbetrag in Euro garantieren und sowohl für Online-Shops als auch für Ladengeschäfte und Gastonomiebetriebe nutzbar sein.



Mehr erfahren

Smartwallet

Die digitale Geldbörse für Privatkunden

Smartwallet wird es Privatkunden ermöglichen, alle relevanten Fiat-, Krypto- und Digital-Währungen zu empfahgen, umzutauschen, aufzubewahren und zu senden. Dafür wird smartwallet eine einfache und intiuitive Benutzeroberfläche bieten, die alle relevanten Währungen integriert und Nutzern dabei hilft, ihre alltäglichen Finanztransaktionen einfach und sicher zu erledigen - egal in welcher Währung.



Mehr erfahren

Updates

Ad-hoc
29. November 2021
Advanced Bitcoin Technologies AG: Nichtzulassungsbeschwerde im Wallet-Herausgabeverfahren der savedroid AG

Der ehemalige ICO-Treuhänder der savedroid AG hat im Wallet-Herausgabeverfahren gegen das zweitinstanzliche Urteil des Oberlandesgerichts Köln zu Gunsten der savedroid AG zunächst zur Fristwahrung Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesgerichtshof eingelegt, um auf dieser Basis die Aussichten des Rechtsmittels zu prüfen. Entsprechend wurde noch keine Begründung der Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesgerichtshof eingereicht, da die Aussichtenprüfung der Gegenseite noch nicht abgeschlossen ist und diese daher noch nicht entschieden hat, ob das Verfahren tatsächlich durchgeführt werden soll oder nicht. Die Anwälte der savedroid AG messen einer Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesgerichtshof keinerlei Erfolgsaussichten bei. Für die Entscheidung der Gegenseite bzgl. des weiteren Vorgehens erwarten die Anwälte der savedroid AG eine Dauer von ca. 3 Monaten.